Katalog

 

Auktion: 142, Kunstauktion: 150 - 199

1254-   21

Los 150

Kleine Teekanne, Ende 19./Anf. 20. Jh. Silber 800, getrieben, gegossen. Eiförmiger Körper auf vier gegossenen Füßchen, Scharnierdeckel und geschweiftes Ausgussrohr. Ganzflächig reiches reliefiertes Dekor aus Girlanden, Blumen. Vasen und Putten. Reichs- und Feingehaltsmarke. H. 17 cm, G. ca. 435 g

1254- 21

Details

180 €
1254-   22

Los 151

Zuckerkasten, Neubrandenburg, Mitte 19. Jh. Silber. Rechteckiger Korpus mit geschweifter Wandung auf vier Blattfüßchen, Scharnierdeckel mit godronierter Wandung. Schlüssel zum Schloss fehlt. Boden graviert "F. W. Nicolai 1845", Marken: Heinrich Ferdinand Theodor Henck (1791-1857), Neubrandenburg, 1845. Vgl. Scheffler, Goldschmiede Mittel- und Nordostdeutschlands, Nr. 39 3. 11 x 15,5 x 10,3 cm, G. ca. 536 g

1254- 22

Zusatzfotos gefunden

Details

220 €
1247-    1

Los 152

Leuchter, wohl Hanau, B. Neresheimer & Söhne, Barockstil Silber, gegossen. Passiger, glockenförmig ansteigender Fuß mit gewundenen Zügen, Balusterschaft, vasenförmige Tülle. Auf dem Fußrand Pseudomarken. H. 15 cm, G. ca. 198 g

1247- 1

Zusatzfotos gefunden

Details

850 €
1255-   33

Los 153

Paar Silberleuchter, 2. Drittel 19. Jh. Gedrückt. Vierseitiger Fuß mit reliefierter Akanthusblattornamentik, Balusterschaft und vasenförmige Tülle mit Stecktülle, vierseitiger Querschnitt. Fuß gemarkt. H. 29,5 cm, G. zus. ca. 720 g

1255- 33

Zusatzfotos gefunden

Details

160 €
1302-   33

Los 154

Silberleuchter, um 1800 Silberblech, getrieben, über Holzkern mit schmiedeeisernem Bandbeschlag mit Ösen und Haken zur Aufhängung oder Befestigung an der Wand. Zwei Palmwedel mit Schleifenband, jeweils besetzt mit 3 zylindrischen Tüllen, eingeschraubt in akanthusblattartig reliefierte Tropfschalen. Marken nicht identifiziert. Holzkern im Bereich der Schleife geklebt. Im Silberblech alte Löreparaturen, Tüllenbleche abgeschnitten(?). B. 70 cm, H. 45 cm

1302- 33

Zusatzfotos gefunden

Details

300 €
1255-   49

Los 155

Silberleuchter, 2. Drittel 19. Jh. Silberblech, gedrückt. Vierseitiger Querschnitt mit glockenförmig ansteigendem Fuß, Balusterschaft und vasenförmiger Tülle. Reliefierte Akanthusblatt- und Volutenornamentik. Fuß ausgegossen, Lötzinnreparatur am (schiefen) Schaft. H. 22,5 cm, G. ca. 303 g

1255- 49

Details

60 €
1255-   84

Los 156

Tafelleuchter, Dresden, 20. Jh. Silber 925. Leuchter mit Mittelstück, dreiarmig, dreilichtig. Dresdener Hofmuster. Reichs- und Feingehaltsmarke, Herstellermarke Dresdner Silberwarenfabrik. Ein Tülleneinsatz am Rand min. gedellt. Leichte Gebrauchsspuren, Wachsreste, Spuren von Zaponlack, ein Arm leicht nach innen gedrückt. H. 21 cm, G. ca. 443 g

1255- 84

Zusatzfotos gefunden

Details

80 €
1255-   89

Los 157

Leuchter, Dresden, 20. Jh. Silber 925, zweiarmig mit Mittelsäule, dreilichtig. Dresdener Hofmuster. Leichte Gebrauchsspuren, Wachsreste. Reichs- und Feingehaltsmarke, Herstellermarke Dresdner Silberwarenfabrik. H. 26,5 cm, G. ca. 478 g

1255- 89

Zusatzfotos gefunden

Details

160 €
1271-    1

Los 158

Leuchter, Schwäbisch Gmünd, J. Grimminger, 1. H. 20. Jh. Silber 835. Ovaler Fuß, 4 Arme seitlich eines Mittellichtes. Ohne Tülleneinsätze. Fuß gemarkt. H. 24,5 cm, G. ca. 700 g

1271- 1

Zusatzfotos gefunden

Details

220 €
1291-   16

Los 159

Paar Leuchter, 19./20. Jh. Messing, versilbert. Balusterschaft mit gegossener Ornamentik, jeweils vierlichtiger Aufsatz in Form von Lilienstengeln mit Blüten. Angesetzte Blätter teils min. best., ein eingeschraubter Blütenstempel fehlt. H. 48 cm

1291- 16

Zusatzfotos gefunden

Details

300 €
1303-    8

Los 160

Paar Leuchter, Hagenauer, Wien(?), 1. H. 20. Jh. Messing, versilbert. Jeweils dreilichtig, mit zwei rechtwinkligen Armen seitlich des Mittellichtes. Fußplatte und Tropfschalen scheibenförmig und teilweise mehrfach übereinander angeordnet. H. 57 cm Das Design des Leuchterpaares wandelt das Modell "Kaktus" der Brüder Karl und Franz Hagenauer, welches zum ersten Mal auf der IV. Triennale di Milano im Jahre 1930 präsentiert wurde, ab. Jenes zeichnete sich vor allem durch seine ungewöhnlich moderne Form, klare Linienführung und geometrischen Aufbau aus und wurde zum Designklassiker.

1303- 8

Details

150 €
1247-    4

Los 161

Becher, wohl 2. H. 19. Jh. Silber, konische Form mit reliefierter klassizistischer Ornamentik: umlaufende Kranzgirlande mit Bildnismedaillons (Ludwig XVI, Marie Antoinette?). Hanauer(?) Pseudomarken. H. 8 cm, G. ca. 72 g

1247- 4

Zusatzfotos gefunden

Details

580 €
1247-    2

Los 162

Becher, wohl 19. Jh. Silber, getrieben. Leicht konische Wandung auf drei Kugelfüßen. Die Wandung zeigt umlaufend eine getriebene Märchen(?)szene in Landschaft: Jägerin befreit zwei Gefangene, auf der Rückseite ein Turm. Im Boden drei Pseudomarken ähnl. Augsburg. H. 14 cm, G. ca. 238 g

1247- 2

Zusatzfotos gefunden

Details

480 €
1278-    3

Los 163

Becher, wohl Augsburg, Meister J. J. Schoap, 1. H. 18. Jh. Silber, getrieben, graviert, punziert. Die konische Becherwandung zeigt Füllhörner und Akanthus-Blattwerk in schöner Treibarbeit. Auf der Schauseite Blattkranz mit gravierten Initialen "HLS/MHD". Im Boden verschlagene Stadtmarke und Meistermarke "IIS" im Kreis (vermutl. Johann Jakob Schoap, Meister in Augsburg 1725; vgl. Seling Nr. 2177) Innenwandung mehrfach mit Lötzinn repariert. H. 8,3 cm, G. ca. 87 g

1278- 3

zusätzlich 0,00% MwSt auf den Zuschlagpreis

Zusatzfotos gefunden

Details

800 €
567-    2

Los 164

Miniatur-Ananaspokal, vermutl. Hanau, 2. H. 19. Jh. Silber, getrieben, gegossen, innen vergoldet. Figürlicher Schaft in Gestalt eines Mannes, in einer Astgabel sitzend, bauchige Kuppa und Steckdeckel gebuckelt, Bekrönung ein gegossener Blumenstrauß. Am Rand Marke "N". H. 12 cm, G. ca. 54 g

567- 2

Zusatzfotos gefunden

Details

400 €
1247-    6

Los 165

Schnupftabakdose, wohl 19. Jh. Silber, innen vergoldet. Zylindrischer Korpus mit Scharnierdeckel. Getriebenes, graviertes und punziertes Kranzdekor, auf dem Deckel Medaillon mit Bildnis eines Regenten. Im Boden nicht identifizierte Marken. D. 5,8 cm, G. ca. 87 g

1247- 6

Zusatzfotos gefunden

Details

160 €
1291-    4

Los 166

Dose/Tabatiere, 18. Jh. Silber, getrieben. Muschelförmiger Gefäßquerschnitt, Scharnierdeckel in Treibarbeit dekoriert mit Pflanzkübel, Rankenwerk und Rocaillen mit punziertem Grund. D. 54 mm, G. ca. 30 g

1291- 4

Details

150 €
1247-    5

Los 167

Puderdose, um 1890 Silber, innen vergoldet. Gedrückt kugelförmiger Korpus mit Scharnierdeckel, florale Jugendstilornamentik in Relief. Auf dem Deckel gegossenes Medaillon mit figürlicher Darstellung. Hanauer (?) Pseudomarken. D. 5 cm, G. ca. 47 g

1247- 5

Zusatzfotos gefunden

Details

80 €
1291-    5

Los 168

Dose/Tabatiere, Italien, 2. H. 19. Jh. Silber, innen Reste von Vergoldung. Ovaler Querschnitt, Scharnierdeckel mit reliefierter Kampfszene Schwertkampf. Zylindrische Wandung mit Rocaillenornamentik. Deckelscharnier besch. Feingehaltspunze für kleine Stücke 950/1000 (1810-1872) und weitere Marken. D. 45 mm, G. ca. 32 g

1291- 5

Zusatzfotos gefunden

Details

80 €
1302-    9

Los 169

Riechdose, Norddeutschland, 2. H. 18. Jh. Silber, getrieben, teilvergoldet. Zweiteiliges Gefäß in Balusterform, bekrönt, gerippte Wandung. Scharnierstift fehlt. Fußunterseite zweifache Meistermarke "HFL" im Dreipass (mgl. Hans Friedemann Lange, Burg auf Fehmarn), sowie punzierter Namenszug "Tönnies Schüt(...)". H. 68 mm, G. ca. 35 g

1302- 9

Details

300 €
1302-   10

Los 170

Riechdose, Nordeuropa, wohl Dänemark, 18. Jh. Silber, getrieben, gegossen, teilvergoldet. Zweiteiliges Gefäß mit Scharnier, Balusterform mit gerippter Wandung und getriebener Muschelornamentik. Bekrönt. Innenvergoldet. Bodenmarke "Lyngsoe(?)", punzierte Initialen und Datierung "1780". H. 61 mm, G. ca. 24 g

1302- 10

Details

300 €
1302-   11

Los 171

Riechdose, Norddeutschland/Nordeuropa, 18. Jh. Silber, ehemals vergoldet. Gefäß in Form eines bekrönten Herzes, Scharnierdeckel. Gravierte Akanthusornamentik, nachträgl. Punzierung. Vergoldung großflächig ber. Am Rand eingeschlagene Meistermarke "PB". H. 73 mm, G. ca. 42 g Vgl. Marke "PB" dem Meister Peter Andersson Berend zugeordnet, tätig in Stockholm 1682-1701, bei Rosenberg IV, Nr. 8622.

1302- 11

Details

300 €
1302-   12

Los 172

Riechdose/Nadelbüchse/Necessaire, Schweiz, dat. 1859 Silber, reich graviert. Die rechteckigen Wandungsseiten zeigen Wappen mit Baumstumpf unter Krone mit Begleit-Inschrift "L. A/te Brandt/ 1859/ Chaux-de-Fonds" bzw. die Darstellung eines ranghohen Militäirs zu Pferd. Im übrigen florales Rankenwerk, auf dem Deckel Jagdhund. H. 60 mm, G. ca. 31 g

1302- 12

Zusatzfotos gefunden

Details

100 €
1302-   13

Los 173

Riechdose, wohl Friesland, Ende 18./Anf. 19. Jh. Silber. Sechseckiger Gefäßquerschnitt, Deckelscharnier. Die Wandung gegliedert durch drei florale Friese, auf dem Deckel Architekturdarstellung. Im Boden Marken und schwach gravierte Initialen. H. 36 mm, G. ca. 11,2 g

1302- 13

Details

150 €
1309-    7

Los 174

Kleiner Samowar, USA, 2. H. 19. Jh. Silber 925 (Sterling), Bauchiges Gefäß mit Doppelhenkel auf vierbeinigem Gestell mit Behälter für Brennflüssigkeit. Feine ornamentale Gravur, Kran mit Beschlagwerksrelief, Drehknauf mit palmettenförmigem Griff. Marke: Railey & Co., Philadelphia. H. 35,5 cm, G. ca. 2008 g

1309- 7

Zusatzfotos gefunden

Details

2.800 €
1309-   14

Los 175

Körbchen mit Glaseinsatz, 20. Jh. Silber, durchbrochen gearbeitet und in Treibarbeit dekoriert. Gedrehter schwenkbarer Henkel. D. (ob. Rand) 13,5 cm. Russische Imitationsmarken. Einsatz in blauem Farbglas. G. ohne Einsatz ca. 258 g

1309- 14

Details

360 €
1309-   15

Los 176

Zigarettenetui, Anf. 20. Jh. Silber, partiell vergoldet, Schnappdeckel. Allseitig guillochierte Oberfläche, auf dem Deckel Vierpasskartusche ziselierter Darstellung eines exotischen Vogels auf einem Ast. Russische Imitationsmarken. Innen vergoldet. 10 x 8 x 1,7 cm, G. ca. 197 g

1309- 15

Zusatzfotos gefunden

Details

240 €
1287-   15

Los 177

Schale, Dresden, um 1900 Silber 835, sog. Dresdener Hofmuster (Rosenblattrand). Reichs- und Feingehaltsmarke, Herstellermarke "B. Schäfer Dresden". D. 25,5 cm, G. ca. 360 g

1287- 15

Zusatzfotos gefunden

Details

160 €
1300-    4

Los 178

Löffel/Zuckerschaufel, Moskau, um 1880 Silber, Cloisonné-Email. Spatelförmiger Stiel beiderseits sowie Rückseite der Laffe mit Blüten- und Rankendekor eingelegt. Laffe ehemals vergoldet. Marken: Moskauer Beschaumarke 1880, Meistermarke "CK" (vgl. Goldberg, Nr. 983). L. 13 cm, G. ca. 36 g

1300- 4

Zusatzfotos gefunden

Details

350 €
1309-    4

Los 179

Großer Cloisonné-Email-Fußbecher, 20. Jh. Silber, vergoldet, konische Wandung und Fußrand ganzflächig mit Cloisonnéemaildekor reich dekoriert: 4 Ovalmedaillons mit Blütenmotiv, die übrigen Flächen mit Reihungen von kl. Blüten und geometrischen Ornamenten verziert. Russische Imitationsmarken. H. 20 cm, G. ca. 475 g

1309- 4

Details

1.900 €
1309-    5

Los 180

Foto-Stellrahmen, Russland, Stil um 1900 Silber, vergoldet, Guillocheemail in Rot. Hoch- oder querrechteckiges Format mit eingezogenen Ecken, Lorbeerzweig- und Ornamentapplikationen, teilweise in Diamanten und Rubinen ausgefasst. Glasscheibe Facettschliff. Lichtmaß 9,5 x 14,5 cm, Außenmaß 14,5 x 19,5 cm. Russische Imitationsmarken. Rückwand und Stellbügel in blauem Samt bezogen. Beigeg.: Alte Atelier-Fotografie eines Mädchens.

1309- 5

Details

1.300 €
1309-    6

Los 181

Stellrahmen für Miniatur, Stil Fabergé, 20. Jh. Silber, vergoldet, hellblaues Guilloche-Email. Schleifenbekrönung, zwei durchbrochene Kugelfüßchen. Kranzapplikation. Ovaler Bildausschnitt dunkelblau emailliert, verglast, H. 62 mm. Stellbügel ebenfalls vergoldet. 17,5 x 10 cm. Beigeg.: Alte Atelier-Fotografie Bildnis einer Dame.

1309- 6

Zusatzfotos gefunden

Details

550 €
1295-    2

Los 182

Halskette mit 9 Brillanten, 2. H. 20. Jh. Wg 18 K, Gliederkette, im Schaubereich besetzt mit 9 Brillanten, zus. ca. 2,4 ct., sowie Brillanten in Splittergröße. L. 49 cm, G. ca. 11,6 g Passend zu Kat.-Nr. 183

1295- 2

Details

2.800 €
1295-    1

Los 183

Armband mit Brillanten, 20. Jh. Fassung Wg 18 K, Gliederarmband mit länglichen Gliedern, auf der Schauseite besetzt mit 11 Brillanten, zus. ca. 3 ct. L. 18 cm, G. ca. 6,6 g Passend zu Kat.-Nr. 182

1295- 1

Details

2.800 €
1257-   11

Los 184

Brillantring, 20. Jh. Schiene WG 18 K, ausgefasst mit Brillanten in Splittergröße. D. 16,6 mm/RM 52. G. ca. 3,0 g

1257- 11

Details

180 €
1254-   30

Los 185

Brillantring, 20. Jh. Fassung Gg 585, Schaustück besetzt mit 3 Diamanten, 0,10 ct. (2x) bzw. 0,25 ct. D. 17,5 mm/RM 55. G. ca. 3,7 g

1254- 30

Details

160 €
1242-    1

Los 186

Brillantring Fassung 14 k Wg, asymmetrisches, durchbrochenes Schaustück besetzt mit drei Brillanten, zus. ca. 0,6 ct. D. 19 mm/RM 59/60. G. ca. 4,0 g

1242- 1

Details

500 €
1289-   15

Los 187

Brillantring, 20. Jh. Fassung Gg 585, Schaustück besetzt mit Brillant, ca. 1 ct. D. 17 mm/RM 53. G. ca. 6,8 g

1289- 15

Details

1.000 €
1305-   15

Los 188

Ring, 20. Jh. Fassung Gg 585, Schaustück Amethyst, Oktogonalschliff, ca. 14 x 12 mm. D. 17 mm/RM 53. G. ca. 6,5 g

1305- 15

Details

160 €
1305-   17

Los 189

Ring mit Amethystbesatz, 20. Jh. Gg 14 K, hoch gearbeitetes Schaustück in Form einer Rispe, besetzt mit navetteförmigen und runden Amethysten. D. 17 mm/RM 53, G. ca. 6,6 g

1305- 17

Details

150 €
1309-    9

Los 190

Damenring, Belle Èpoque-Stil Fassung Gg 14 K, Schiene im Schaubereich ausgefasst mit Diamanten in Splittergröße. Schaustück besetzt mit Rubin in Tropfenschliff, 11,5 x 8,5 mm. D. 17 mm/RM 53. G. ca. 3,5 g

1309- 9

Details

800 €
1279-   10

Los 191

Damenring, 20. Jh. Fassung Gg 585, Schaustück in Riegelform, besetzt mit Topas in Baguetteform, 6 x 3,9 mm, und 8 Brillanten, zus. ca. 0,5 ct. D. 16,9 mm/RM 53, G. ca. 5,4 g

1279- 10

Details

80 €
1279-    9

Los 192

Damenring, 20. Jh. Fassung Gg 585, riegelförmiges Schaustück, besetzt mit drei Brillanten zu 0,15 bzw. 0,25 ct. Zus. ca. 0,55 ct. D. 16,8 mm/RM 53. G. ca. 4,4 g

1279- 9

Details

80 €
1279-    8

Los 193

Ring, 20. Jh. Fassung Gg 585, quadratisches Schaustück besetzt mit Diamant, ca. 0,5 ct. D. 20 mm, RM 63, G. ca. 6,8 g

1279- 8

Details

120 €
1303-   25

Los 194

Ring, 20. Jh. Schiene Gg 585, Schaustück ein Saphir-Cabochon, 13 x 11,5 mm. D. 18 mm/RM 57. G. ca. 4,2 g

1303- 25

Details

120 €
1279-    7

Los 195

Damenring, 20. Jh. Fassung Gg 585, rechteckiges Schaustück besetzt mit Amethyst in Ovalschliff, D. 15 mm, sowie zwei Brillanten, je ca. 0,06 ct. D. 17,8 mm/RM 56. G. ca. 7,7 g Passend zu Kat.-Nr. 244

1279- 7

Details

80 €
1305-    6

Los 196

Ring mit Muschelkamee, 20. Jh. Fassung Gg 18 K, Schaustück besetzt mit Bildnis einer jungen Frau. D. 16 mm/RM 50. G. ca. 4,4 g

1305- 6

Details

120 €
1279-    6

Los 197

Damenring, 20. Jh. Fassung Gg 585. Ovales Schaustück besetzt mit Kamee mit Darstellung eines Kriegerkopfes in hellgrünem opakem Material (Steatit?). Durch starken Abrieb kaum Details. D. (Kamee) 13,7 mm. D. 16,6 mm/RM 52. G. ca. 5,5 g

1279- 6

Details

80 €
1262-   13

Los 198

Damenring, 20. Jh. Fassung Gg 333, navetteförmiges Schaustück besetzt mit hellgrünem Schmuckstein (Diopsid) in Ovalschliff (D. 18 mm). D. 16 mm/RM 50/51. G. ca. 3,8 g

1262- 13

Details

80 €
1262-   12

Los 199

Damenring, 20. Jh. Gg 585, Schaustück roter Schmuckstein (Granat) in Kissenform, Schiene im Schaubereich mit Brillanten in Splittergröße ausgefasst. D. 17mm/ RM 53. G. ca. 2,8 g

1262- 12

Details

80 €