Katalog

 

Afrikana, Ozeania, Ethnika
Aquarelle, Gouachen, Pastelle
Asiatika
Asiatika China, Korea
Asiatika Japan
Asiatika Indien, Tibet, Nepal
Sammlung Rashid Pszolka
Bücher, Autographen Bücher
Gemälde 15.-18. Jh.
Gemälde 19.-20. Jh.
Glas, Kristall
Grafik 19.-20. Jh.
Grafik Moderne
Nachlass eines Antiquar/Ansichten
Nachlass eines Antiquar/Karten
Waffen
Jugendstil, Art déco
Keramik, Fayence, Steingut
Kunsthandwerk
Möbel, Einrichtung
Möbel, Einrichtung Lampen
Nachlass eines Antiquar/Diverses
Möbel, Einrichtung Spiegel
Nachlass eines Antiquar/Grafik
Aquarelle-Zeichnungen 19. Jh.
Porzellan
Porzellan Service Zwiebelmuster
Porzellan Service Weinlaub
Porzellan Service Blumen
Porzellan Service Drache, Indisch
Porzellanfiguren
Russische Kunst
Schmuck
Silber
Plastiken, Skulpturen
Spielzeug
Teppiche, Textilien
Zinn
Uhren, Spieluhren
Varia
Varia Porzellan
Varia Asiatika
Varia Edelmetalle
Varia Mode, Accessoires
Miniaturen
Varia Rahmen
Varia Glas
Varia Uhren
Plakate
Varia Gemälde
Varia Aquarelle
Varia Möbel
Karten-Afrika
Karten Amerika
Karten Asien
Karten Europa
Ansichten Guckkastenblätter
Ansichten Afrika
Ansichten Amerika
Ansichten Mittel- und Südamerika
Ansichten Asien
Ansichten Belgien
Ansichten Deutschland
Ansichten Baden-Württemberg und Bayern
Ansichten Brandenburg und Meck Pom
Ansichten Hamburg und Bremen
Ansichten Hessen
Ansichten Niedersachsen
Ansichten Nordrhein-Westphalen und Rheinland-Pfalz
Ansichten Sachsen Sachsen-Anhalt Thüringen
Ansichten Schleswig-Holstein und Niedersachsen
Ansichten Frankreich
Ansichten Griechenland
Ansichten Großbritannien
Ansichten Irland
Ansichten Italien
Ansichten Niederlande
Ansichten Österreich
Ansichten Ostpreußen
Ansichten Polen
Ansichten Portugal
Ansichten Russland und angrenzende Länder
Ansichten Tirol
Ansichten Schweiz
Ansichten Skandinavien
Ansichten Spanien
Ansichten Tschechien und Slowakei
Ansichten Bayern
Ansichten Heiliges Land
Ansichten Ungarn und Rumänien
Antike und mythologische Darstellungen
Architektur
Gartenarchitektur
Innenarchitektur Möbelentwürfe
Fischfang
Handwerk und Berufe
Historische Darstellungen
Hochzeit
Jagd
Karikaturen
Kindheit
Kostüme, Mode Trachten
Kutschen und Eisenbahn
Musik und Tanz
Ornamentik
Pflanzen
Blumen
Früchte
Portraits
Religion und Kirche
Schiffe und Schifffahrt
Sport und Spiele
Tages- und Jahreszeiten
Tiere
Pferde
Fische
Vögel
Uniformen und Militaria
Wappen
Ansichten Osteuropa

Auktion: 146, Kunstauktion: Tiere

1565-   99

Los 1664

Moses Harris (1731-1785). Tafel XIV aus: Moses Harris,The Aurelian: or Natural History of English Insects, namely, Moths and Butterflies. Together with the plants on which they feed, London 1766 (Erstausgabe). Kolorierter Stich, wohl aus einer späteren Ausgabe um 1775. 43 x 27 cm (Bl). Im Passepartout. Leicht lichtrandig, knickspurig und mit kleinen Randmängeln. Etwas angestaubt.

1565- 99

Details

o.L.
1573-   20

Los 1665

Biologische Unterrichtstafeln. 16 Blatt. Konvolut von 16 großformatigen Chromolithographien mit ein oder zwei Motiven aus dem Biologie-Unterricht, zumeist Tierdarstellungen (Vögel, Fische, Hirsche, Löwen, Kamel). Vier Blatt mit Pflanzendarstellungen. Häufig nach Entwürfern von Theodor Breidwiser, erschienen im Verlag Carl Gerold's Sohn Wien, spätes 19.Jh. 84 x 64 cm (11 Blatt), 72 x 98 cm (5 Blatt). Etwas angestaubt und randgegilbt, teils kleine Randmängel. Ein Blatt mit Verklebungen innerhalb des Motivs. Motivwiederholungen.

1573- 20

Details

o.L.
1579-   66

Los 1666

Käfer. Sieben Blatt. Kleines Konvolur mit sieben Bildtafeln aus unbekannter Publikation mit jeweils mehreren Darstellungen verschiedener Käferarten unter Angabe der deutschen und lateinischen Namen. U.a. Sandkäfer, Forstkäfer und Zierbockkäfer. Kolorierte Lithographien (?), erste Hälfte 19. Jh. 23 x 15,5 cm (Bl). Leicht angebräunt und angestaubt.

1579- 66

Details

o.L.
1579-   68

Los 1667

Wassertiere. Vier Blatt. a) "Accipenser. The Sturio, or Sturgeon. The Ruthens, or Sturgion of Russia". Kolorierter Stich von J. Pass, publ 1804 in London. 21,5 x 27 cm (Bl). Angestaubt und etwas fleckig. Berieben. b) Großes Froschblatt, die Entwicklungsstadien vom Ei zum ausgewachsenen Tier zeigend. Kolorierter Stich / Radierung, wohl um 1810. 50 x 35 cm (Bl). Leicht angebräunt und etwas fleckig. c) Fische / Krebstiere. Zwei kolorierte Lithographien, publ. 1844 in Stuttgart. Wohl aus einer Jugendpublikation. 25,5 x 20 cm (Bl). Angestaubt und leicht randgegilbt.

1579- 68

Details

o.L.
1579-   69

Los 1668

Tiere. 16 Blatt. Konvolut von 14 Lithographien und zwei kolorierten Stichen/Radierungen mit Tierdarstellungen. Darunter Falter, Libelle, Fledermaus, Insekten, Weichtiere, Amphibien, Schlangen, Krokodile etc. Die Lithographien aus: Neue Bildergallerie für die Jugend, hg. von Carl Hellfahrt, Gotha 1828-37. Max 27 x 22 cm (Bl). Insgesamt etwas angestaubt, leicht randgebräunt. Mitunter vereinzelt leicht fleckig.

1579- 69

Details

o.L.
1579-   70

Los 1669

Frederick Polydore Nodder (tätig ca 1770-1800) Drei Blatt mit Darstellungen einer Meeresschnecke, einer Kammmuschel (?) und eines Seesterns. Aus: George Shaw, The Naturalist's Miscellany: Or, Coloured Figures Of Natural Objects; Drawn and Described Immediately From Nature (1789-1813) with Frederick Polydore Nodder (artist and engraver), London 1789-1813. Kolorierte Stiche von 1800. 23 x 14 cm (Bl). Angestaubt und etwas angegilbt, leicht berieben.

1579- 70

Details

o.L.
1579-   71

Los 1670

Conchilien. Zwei Blatt a) "Conchilia". Kupferstich mit fünf Darstellungen von Muscheln und Meeresschnecken. Wohl um 1720. 16 x 19,5 cm (Bl). Bis an die Darstellung geschnitten. Angegraut, minimal fleckig, Randmängel. b) "Einleitung in die Geschichte und Abhandlung von Linksschnecken". Buchseite mit kolorierter Vignette zweier Schneckenhäuser. Aus: Friedrich Heinrich Wilhelm Martini / Johann Hieronymus Chemnitz / Johann Samuel Schröter, Neues systematisches Conchylien-Cabinet, Nürnberg (Raspe) 1773, Band IX. 31,5 x 25 cm (Bl). Angebräunt und leicht fleckig. Randmängel.

1579- 71

Details

o.L.
1579-   72

Los 1671

Schmetterlinge. Acht Blatt. Lexika. Kleines Konvolut von sechs kolorierten Lithographien aus unbekannter lexikalischer Publikation mit illustrativen Darstellungen von Schmetterlingen und Faltern mit Raupen und Wirtspflanzen. Wohl England um 1830. Dazu zwei Übersichtsblätter zu Schmetterlingsarten aus Brockhaus Konversations-Lexikon, 14. Auflage 1895. Chromolithographien, mittig gefaltet. Max 27 x 18 cm (Bl). Insgesamt angesatubt und leicht randgebräunt sowie fleckig.

1579- 72

Details

o.L.
1579-   73

Los 1672

Schmetterlinge. Tempera. Drei Blatt mit zahlreichen Darstellungen farbenfroher Schmetterlinge (und Käfer). Gouache/Tempera über Blei. Unsigniert. 19. Jh. Ein Blatt unter Verwendung formgerecht ausgeschnittener, hochwertig kolorierter Lithographien gestaltet. Max 24,5 x 35 cm (Bl). Insgesamt angebräunt, etwas randgegilbt und leicht fleckig.

1579- 73

Details

o.L.
1579-   74

Los 1673

Ladies Amusement. Mustervorlagen. Sieben Blatt mit zahlreichen kleinen Darstellungen von Schmetterlingen, Insekten und Muscheln bzw Schnecken als Vorlage zur Gestaltung von Porzellanen, Stoffen etc. Aus: The ladies amusement, or, Whole art of japanning made easy. Illustrated in upwards of one thousand different designs, on one hundred and twenty-two copper plates, consisting, of flowers, shells, figures, birds, insects, landscapes, shipping, beast, vases, borders, &c., all adapted in the best manner for joining in groupes [i.e. groups], or being placed in single objects ; drawn by Pillement, and other masters, and excellently engraved. To which is added, in letterpress, the most approved methods of japanning, from the preparation of the subject to be decorated, to its being finished ; with directions for the due choice of composition, colours, &c. &c. N.B. The above work will be found extremely useful to the porcelaine, and other manufactures depending on design, London 1752-98. Stiche nach C. Fenn u.a. um 1794-98. 22 x 29,5 cm (Bl). Angestaubt und etwas angebräunt, mitunter leicht fleckig.

1579- 74

Details

o.L.
1579-   75

Los 1674

Jacques-Louis-Florentin Engramelle (1734-1814) Konvolut von 15 Blatt mit kolorierten Schmetterlings-Darstellungen aus: Jacques-Louis-Florentin Engramelle / M. Ernst, Papillons d'Europe peints d'après nature par M.Ernst, gravés par M.Gérardin, et coloriés sous leur direction, décrits par le R.P. Engramelle, religieux augustin du quartier de Saint Germain, Paris (Delaguette/ Basan & Poignant), 1779-1792. 31 x 24,5 cm (Bl). Angestaubt und leicht randgebräunt, vereinzelt leicht fleckig und mit kleinen Randmängeln.

1579- 75

Details

o.L.
1579-   76

Los 1675

Benjamin Wilkes (gest. 1749) Kleines Konvolut von sieben Darstellungen verschiedener Schmetterlingsarten und ihrer Wirtspflanzen. Kolorierte Stiche / Radierungen aus; Benjamin Wilkes, English Moths and Butterflies, London 1749-1824, hier wohl um 1790. 30,5 x 26 cm (Bl). Insgesamt deutlich angestaubt und berieben, mitunter etwas angeschmutzt. Vereinzelt leicht knickspurig.

1579- 76

Details

o.L.
1579-   77

Los 1676

Schmetterlinge und Insekten. Konvolut von 27 kolorierten Lithographien mit Darstellungen verschiedenster Insekten und Schmetterlinge, 1844 bis 1863, publ. in Stuttgart. Wohl aus einer illustrierten Jugendbibliothek der Zeit. 25,5 x 20 cm (Bl). Angestaubt bis angebräunt, partiell etwas fleckig.

1579- 77

Details

o.L.
1579-   78

Los 1677

Schmetterlinge. Elf Blatt. Jeweils kolorierte Lithographien, wohl um 1840. Neun Blatt aus unbekannter Publikation, die anderen zwei verlegt in London. Max 28,5 x 21 cm (Bl). Angestaubt und etwas angebräunt. Partiell leicht fleckig und mit kleinen Randmängeln.

1579- 78

Details

o.L.
1579-   79

Los 1678

Maria Sibylla Merian (1647-1717) "Espece de chevrefeuille" (Geißblatt) / "Herbe aux teigneux" (Warzenkraut?). Zwei Stiche nach Merian, wohl aus einer späteren französischen Ausgabe von: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717. Hier mit französischer Bezeichnung in der Platte, wohl spätes 18. Jh, evtl auch jünger. Im Passepartout. 27,5 x 16,5 cm (Bl). Leicht angestaubt.

1579- 79

Details

o.L.
1579-   80

Los 1679

Schmetterlinge. Exotisch. Zwei Bildtafeln mit Darstellungen exotischer Schmetterlinge aus unbekannter französischer Publikation. Ähnlich der Darstellungen in: Eugen Johann Christoph Esper, Die Schmetterlinge in Abbildungen nach der Natur mit Beschreibungen, Erlangen (Walther) 1777. Kolorierte Stiche, wohl um 1790. 35,5 x 27 cm (Bl). Leicht randgebräunt und knickspurig. Kleine Randmängel.

1579- 80

Details

o.L.
1579-   81

Los 1680

Jakob Xaver Schmuzer (1713-1775) Zwei Blatt mit Darstellungen zahlreicher Schmetterlinge und Raupen. Kolorierte Stiche, wohl aus: Gottlieb Tobias Wilhelm, Unterhaltungen aus der Naturgeschichte, 25 Bände, Augsburg ab 1792; Nachdruck bei Pichler in Wien ab 1808, oder aus: Carl Bertuch, Bilderbuch für Kinder: enthaltend eine angenehme Sammlung von Thieren, Pflanzen, Blumen, Früchten, Mineralien, Trachten und allerhand andern unterrichtenden Gegenständen aus dem Reiche der Natur, der Künste und Wissenschaften; alle nach Originalen gestochen und mit einer kurzen wissenschaftlichen, und des Verstandes-Kräften eines Kindes angemessenen Erklärung begleitet, Weimar 1801-1823. Hier um 1810. Im Passepartout. 25,5 x 20 cm (Bl). Angestaubt, lichtrandig und etwas fleckig. Dazu ein drittes Blatt ähnlichen Aufbaus von unbekannt. Ebenfalls im Passepartout. 23,5 x 19,5 cm (Bl). Lichtrandig und leicht berieben.

1579- 81

Details

o.L.
1579-   82

Los 1681

Schmetterlinge. Großformat. Zwei großformatige Übersichtsblätter mit Schmetterlingsdarstellungen. "Papillons du Brésil" / "Papillons Francais et étrangers". Kolorierte Lithographien von de Villain nach Mme Feraud, publ. in Paris um 1830. 33 x 49 cm (Bl). Angebräunt, ein Blatt stärker, und etwas lichtrandig. Leicht berieben und etwas angeschmutzt. Kleine Randmängel.

1579- 82

Details

o.L.
1579-   83

Los 1682

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Maulbeerbaum"/"Pflaumenblüte". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel I und VII. Max 24,5 x 25 cm (Bl). Blatt geschnitten. Eines leicht angebräunt und minimal fleckig. Das andere fingerspurig und leicht knittrig.

1579- 83

Details

o.L.
1579-   84

Los 1683

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Maulbeerbaum"/"Damascenische Pflaumenblüte". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel I und XIII. Max 25 x 23,5 cm (Bl). Blatt geschnitten. Eines leicht angestaubt und minimal fleckig.

1579- 84

Details

o.L.
1579-   85

Los 1684

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Maulbeerbaum"/"Körbelkraut". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel I und XVI. Max 25 x 23,5 cm (Bl). Blatt geschnitten. Insgesamt leicht angestaubt und knittrig, vereinzelt minimal fleckig.

1579- 85

Details

o.L.
1579-   86

Los 1685

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Maulbeerbaum"/"Maulbeerbaum"/"Körbelkraut". Drei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel I (doppelt auf unterschiedlichen Papieren, aus frz Ausgaben) und XVI. Max 25,5 x 16,5 cm (Bl). Blatt geschnitten. Insgesamt leicht angestaubt, vereinzelt minimal fleckig und etwas angebräunt.

1579- 86

Details

o.L.
1579-   87

Los 1686

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Körbelkraut"/"Wunderraupen". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel XVI und XVII. Max 26,5 x 17,5 cm (Bl). Blatt geschnitten. Insgesamt leicht angestaubt und minimal fleckig; ein Blatt dezent angebräunt.

1579- 87

Details

o.L.
1579-   88

Los 1687

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Körbelkraut"/"Blühender Hagdorn". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel XVI und XX. Max 23,5 x 25 cm (Bl). Blatt geschnitten. Ein Blatt dezent angebräunt und minimal fleckig.

1579- 88

Details

o.L.
1579-   89

Los 1688

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Rothe Weiden"/"Palm- oder Wollenweiden". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel XXVII und XXX. Max 24 x 25,5 cm (Bl). Blatt geschnitten. Eines leicht angebräunt und minimal fleckig.

1579- 89

Details

o.L.
1579-   90

Los 1689

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Weisse Johannesbeerlein"/"Palm- oder Wollenweiden". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel XXIX und XXX. Max 25 x 16 cm (Bl). Blatt geschnitten. Eines leicht angebräunt und fleckig, das andere minimal fleckig.

1579- 90

Details

o.L.
1579-   91

Los 1690

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Palm- oder Wollenweiden"/"Gemein Wiesengras". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel XXX und XXXII. Max 26,5 x 17 cm (Bl). Blatt geschnitten. Eines leicht angebräunt und fleckig, das andere minimal fleckig.

1579- 91

Details

o.L.
1579-   92

Los 1691

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Gemein Wiesengras"/"Gunreben mit ihrer Blüte". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel XXXII und XXXIV. Max 24,5 x 17 cm (Bl). Blatt geschnitten. Eines leicht angebräunt und fleckig, das andere minimal fleckig und leicht randgebräunt.

1579- 92

Details

o.L.
1579-   93

Los 1692

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Gemein Wiesengras"/"Kleine wilde Melden". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel XXXII und XLI. Max 24,5 x 17,5 cm (Bl). Blatt geschnitten. Beide Blätter leicht angebräunt und fleckig.

1579- 93

Details

o.L.
1579-   94

Los 1693

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Der schwarze Pappelbaum"/"Der blühende Kopf- oder Lattichsalat". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel XLII und XLIII. Max 24 x 24,5 cm (Bl). Blatt geschnitten. Eines leicht knickspurig.

1579- 94

Details

o.L.
1579-   95

Los 1694

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Blühende Gartenkresse"/"Spitzampfer". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel LIII und LV. Max 24,5 x 25,5 cm (Bl). Blatt geschnitten. Eines leicht angebräunt.

1579- 95

Details

o.L.
1579-   96

Los 1695

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Blühende Walnuss"/"Große Klette". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel LIX und LXIII. Max 24,5 x 24,5 cm (Bl). Leicht angestaubt.

1579- 96

Details

o.L.
1579-   97

Los 1696

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Blühende Walnuss"/"Blühender Spitzwegerich". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel LIX und LXX. Max 25,5 x 24,5 cm (Bl). Ein Blatt angebräunt und leicht knickspurig.

1579- 97

Details

o.L.
1579-   98

Los 1697

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Traubenblüten"/"Purpurrote Ackerwinde". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel LXXIII und LXXV. Max 23,5 x 27 cm (Bl). Leicht fleckig. Ein Blatt etwas berieben und minimal fleckig, hier u.li. ehemals Riss, fachgerecht restauriert.

1579- 98

Details

o.L.
1579-   99

Los 1698

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Lindenblüten"/"Purpurrote Ackerwinde". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel LXXIV und LXXV. Max 24,5 x 19 cm (Bl). Insgesamt etwas angestaubt und leicht fleckig. Etwas berieben und knickspurig sowie mit Abdrücken. Ein Blatt mit diagonaler Druckstelle.

1579- 99

Details

o.L.
1579-  100

Los 1699

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Birnenblüten"/"Echtes Labkraut". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel LXXVII und LXXIX. Max 25,5 x 19 cm (Bl). Insgesamt etwas angestaubt und partiell leicht fleckig. Etwas berieben und knickspurig sowie stellenweise mit leichten Abdrücken. Ein Blatt leicht angebräunt und mit kleinen Randmängeln.

1579- 100

Details

o.L.
1595-    1

Los 1700

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Erlenblättrige Felsenbirne"/"Junger Kohl". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel LXXX und LXXXIX. Max 25,5 x 25 cm (Bl). Ein Blatt leicht angegilbt.

1595- 1

Details

o.L.
1595-    2

Los 1701

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Erlenblättrige Felsenbirne"/"Wiesensauerampfer". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel LXXX und XC. Max 26 x 16 cm (Bl). Ein Blatt leicht angebräunt und etwas fleckig.

1595- 2

Details

o.L.
1595-    3

Los 1702

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Wiesensauerampfer"/"Kleine Brennessel". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel XC und XCI. Max 24,5 x 17 cm (Bl). Insgesamt leicht angebräunt und etwas fleckig.

1595- 3

Details

o.L.
1595-    4

Los 1703

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Wegtrittknöterich"/"Winde". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel XCIII und XCV. Max 24 x 19,5 cm (Bl). Insgesamt minimal fleckig.

1595- 4

Details

o.L.
1595-    5

Los 1704

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Blend-Weide"/"Jerusalems-Blume". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel XCVI und CII. Max 23 x 19 cm (Bl). Insgesamt leicht fleckig und etwas randgebräunt.

1595- 5

Details

o.L.
1595-    6

Los 1705

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Blend-Weide"/"Stockrose". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel XCVI und CIV. Max 26,5 x 19,5 cm (Bl). Insgesamt leicht fleckig, ein Blatt leicht angebräunt.

1595- 6

Details

o.L.
1595-    7

Los 1706

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Blend-Weide"/"Schlehdorn" (?). Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel XCVI und CVII. Max 22 x 25,5 cm (Bl). Ein Blatt leicht angebräunt und etwas lichtrandig.

1595- 7

Details

o.L.
1595-    8

Los 1707

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Schlehdorn" (?) / "Taubnessel". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel CVII und CX. Max 25 x 25 cm (Bl). Ein Blatt leicht angebräunt und etwas fleckig.

1595- 8

Details

o.L.
1595-    9

Los 1708

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Feigenbaum"/"Katzenminze". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel CXI und CXIII. Max 26 x 16 cm (Bl). Ein Blatt leicht angebräunt, das andere leicht fleckig.

1595- 9

Details

o.L.
1595-   10

Los 1709

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Feigenbaum"/"Melisse". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel CXI und CXV. Max 24,5 x 26 cm (Bl). Ein Blatt leicht angebräunt.

1595- 10

Details

o.L.
1595-   11

Los 1710

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Katzenminze"/"Melisse". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel CXIII und CXV. Max 25,5 x 17 cm (Bl). Minimal fleckig, ein Blatt leicht berieben. Druck etwas sacht und fleckig.

1595- 11

Details

o.L.
1595-   12

Los 1711

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Feigenbaum"/"Katzenminze"/"Melisse". Drei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel CXI, CXIII und CXV. Max 26 x 17,5 cm (Bl). Minimal fleckig, ein Blatt leicht angebräunt. Ein Druck etwas sacht und fleckig.

1595- 12

Details

o.L.
1595-   13

Los 1712

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Melde"/"Haselnuss". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel CXVII und CXVIII. Max 24,5 x 18,5 cm (Bl). Minimal fleckig, leicht randgebräunt.

1595- 13

Details

o.L.
1595-   14

Los 1713

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Melde"/"Mutterkraut". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel CXVII und CXX. Max 26 x 18,5 cm (Bl). Minimal fleckig, ein Blatt etwas randgebräunt.

1595- 14

Details

o.L.
1595-   15

Los 1714

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Haselnuss"/"Mutterkraut". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel CXVIII und CXX. Max 24 x 24 cm (Bl). Ein Blatt leicht angebräunt.

1595- 15

Details

o.L.
1595-   16

Los 1715

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Wolfsmilch"/"Wald-Geißblatt". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel CXXIII und CXXIV. Max 25,5 x 18,5 cm (Bl). Ein Blatt leicht angebräunt und etwas fleckig.

1595- 16

Details

o.L.
1595-   17

Los 1716

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Zwergmispel"/"Baldrian". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel CXXVI und CXXX. Max 23,5 x 24,5 cm (Bl). Ein Blatt leicht angebräunt.

1595- 17

Details

o.L.
1595-   18

Los 1717

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Zwergmispel"/"Blühendes Heidekraut". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel CXXVI und CXXXIII. Max 25 x 25 cm (Bl). Ein Blatt leicht angebräunt und etwas fleckig.

1595- 18

Details

o.L.
1595-   19

Los 1718

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Zwergmispel"/"Weide". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel CXXVI und CXXXVII. Max 23,5 x 26 cm (Bl). Ein Blatt leicht angestaubt.

1595- 19

Details

o.L.
1595-   20

Los 1719

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Weide"/"Weidenblatt (I)". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel CXXXVII und CXLII. Max 25 x 25 cm (Bl). Ein Blatt leicht angebräunt.

1595- 20

Details

o.L.
1595-   21

Los 1720

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Weidenblatt (I)"/"Weidenblatt (II)". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel CXLI und CXLII. Max 24,5 x 25 cm (Bl). Ein Blatt leicht angestaubt.

1595- 21

Details

o.L.
1595-   22

Los 1721

Maria Sibylle Merian (1647-1717) "Weidenblatt (I)"/"Weidenblatt (II)". Zwei kolorierte Stiche aus: Maria Sibylla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung, Nürnberg 1679 / Frankfurt a.M. 1683 / Amsterdam 1717 / Amsterdam 1730: De europische Insecten. Hier aus unterschiedlichen, teils französischen Ausgaben. Tafel CXLI und CXLII. Max 24 x 27 cm (Bl). Ein Blatt leicht angegilbt.

1595- 22

Details

o.L.
1578-   48

Los 1722

Afrika und Europa, Flora und Fauna, 2 Bll. gerahmt "Africa", "Europa". Kupferstiche, John Browne (1741-1801 London) nach Paul Brill. London bei John Boydell um 1775. 25 x 35 cm (D). Gebräunt, ein Bl. Schimmelflecken. Einmal mit, einmal ohne Glas gerahmt.

1578- 48

Details

o.L.
 

Los 1723

Tierblatt. "Abbildungen verschiedener Thiere und Vögeln". Blatt mit zwölf stark vereinfachten Tierdarstellungen. Kolorierte Holzschnitte. Wohl 18. Jh. 37,5 x 44,5 cm (Bl). Angegraut. Restauriert.

1602- 92

Details

o.L.
 

Los 1724

Tierdarstellungen aus Folgen. a) Justus Sadeler (um 1583 - um 1620) Krokodil (Titelblatt zur Folge "Piscium Vivae Icones") / Robben / Jagdhunde. Kupferstiche erstes Viertel 17. Jh. 17,5 x 24 cm (Bl). Angestaubt und etwas fleckig. Risskante. b) Francis Barlow (ca 1626 - 1704) Drei Blatt aus: A Booke Containing such Beasts as are most Usefull for such as practice Drawing, Graveing, Armes Painting, Chaseing, and for severall other occasions, London 1664. Kupferstiche von William Vaughan nach Barlow. 18,5 x 29,5 cm (Bl). Deutlich gebräunt und stockfleckig, partiell auch braunfleckig und angeschmutzt. Geheftet.

1602- 94

Details

o.L.
 

Los 1725

David Kandel (um 1520-1590) "Von dem Thier Rhinozeros genannt / das man zu Teutsch Nasshorn möcht nennen". Kolorierter Holzschnitt um 1560-80, aus: Sebastian Münster, Cosmographia/Cosmographey, Basel 1544-1628. 15 x 19,5 cm (Bl). Angebräunt und etwas fleckig. Berieben. Dazu "Bär" (Stich, wohl von Wenzel Hollar) und ein Holzschnitt mit der Darstellung eines Geistlichen, ein Kamel küssend. Angeschmutzt und mit Abriss.

1602- 95

Details

o.L.
 

Los 1726

Antonio Tempesta (1555-1630) Elf Blatt mit Tierdarstellungen aus der Folge "Animalia ad Vivum Delineata et ce ri Impressa [...]", publ. 1688 in Paris. Sieben Doppelbögen mit je zwei Darstellungen, vier Einzelblatt. Max 36 x 26 cm (Bl). Angestaubt und leicht gebräunt, mitunter partiell leicht fleckig. Kleine Randmängel. Dazu vier nicht näher benennbare Blatt: eine Paradiesszene, zwei tierische Missgestalten sowie eine emblematische Szene mit Katzen und Sinnspruch. 17./18. Jh. Fleckig und angestaubt. Knicke.

1602- 96

Details

o.L.
 

Los 1727

Konvolut Tiere. 36 Blatt. Großes Konvolut mit Tierdarstellungen aus drei Serien: a) Sechs Lithographien. 27 x 40 cm (Bl). Deutlich staubrandig und angegraut. b) 23 kolorierte Lithographien (?), wohl aus einem Jugendlexikon, versch. Jahrgänge zwischen 1840 und 1860. 25,5 x 20 cm (Bl). Angestaubt und leicht randgebräunt. Mitunter etwas fleckig. c) Sieben chromolithographische Tierbilder. Aus: "Journal spécial des Eleveurs" und "L'Acclimatation Illustrée". 22 x 29,5 cm (Bl). Leicht randgebräunt.

1602- 97

Details

o.L.
 

Los 1728

Tierdarstellungen aus Publikationen. Um 1800. a) Fünf detailliert gearbeitete Tierdarstellungen aus: Johann Christian Daniel Schreber, Die Säugthiere in Abbildungen nach der Natur mit Beschreibungen, Erlangen 1775-1844, hier: (Tafelband 2): Theil 4 - 7 und Supplement 3 u. 4: Taf. CLXVI - CCCLXXXIV, 1792-1844. Stiche von Nussbiegel etc. 26 x 20 cm (Bl). Leicht staubrandig. b) Sechs kolorierte Radierungen mit Darstellungen von Waldtieren aus unbekannter Publikation. 10,5 x 17 cm (Bl). Angestaubt und randgebräunt, etwas fleckig.

1602- 99

Details

o.L.
 

Los 1729

Buffon. Tiere. 1755. Zusammenstellung von 40 Blatt mit gestochenen Tierdarstellungen aus: Georges-Louis Leclerc Buffon (Autor), Illustrations de Histoire naturelle générale et particulière avec la description du cabinet du roy, Paris 1755. 25 x 18,5 cm (Bl). Minimal staubrandig. Risskante.

1602- 100

Details

o.L.
 

Los 1730

Jacques de Sève (ca 1742-1788) Konvolut von 24 Blatt mit Darstellungen verschiedener Hunderassen sowie einiger Schafe und Ziegen. Stiche aus unbekannter deutschsprachiger Publikation, ähnlich Buffons Histoire naturelle. Wohl um 1800. 24 x 18 cm (Bl). Leicht randgebräunt und etwas fleckig.

1615- 1

Details

o.L.
 

Los 1731

Wald- und Bergtiere. Umfangreiches Konvolut von 29 Darstellungen von Tieren aus der Wald- und Bergwelt. Verschiedene Drucktechniken, teils koloriert. 18./19. Jh. U.a. aus Publikationen. Max. 24 x 33 cm (Bl). Insgesamt angestaubt, teils angebräunt. Mitunter etwas fleckig. Vereinzelt kleine Randmängel. Motivwiederholungen.

1615- 2

Details

o.L.
 

Los 1732

Hirsche und Rehe. Konvolut von 28 Darstellungen von Hirschen bzw Rehen und deren Spezies. Verschiedene Drucktechniken, teils koloriert. 18./19. Jh. Max 27 x 38 cm (Bl). Insgesamt angestaubt, meist etwas gebräunt, vereinzelt stärker. Partiell etwas fleckig und angeschmutzt. Kleine Randmängel. Motivwiederholungen.

1615- 3

Details

o.L.
 

Los 1733

Fische und Krebse. Kleine Zusammenstellungen von 13 Blatt mit Darstellungen von Fischen und Krebsen. Verschiedene Drucktechniken, teils koloriert, mitunter sehr fein und aufwendig. 18./19. Jh. Max 30 x 44,5 cm (Bl). Insgesamt etwas angestaubt, teils angebräunt, vereinzelt fleckig. Mitunter kleine Randmängel.

1615- 4

Details

o.L.
 

Los 1734

Mensch und Tier. Konvolut von 16 zumeist genrehaften Szenen, das Verhältnis von Mensch und Tier illustrierend. Verschiedene Drucktechniken, teils koloriert. 18./19. Jh. Einige Blatt im Passepartout. Max 43 x 33 cm (Pp). Von angestaubt bis gebräunt und deutlicher fleckig. Mitunter kleine Randmängel.

1615- 5

Details

o.L.
 

Los 1735

Wilde und exotische Tiere. Umfangreiches Konvolut von 27 Tierdarstellungen. U.a. Elefanten, Löwen, Nilpferde, Büffel, Robben, Äffchen,... Verschiedene Drucktechniken, teils koloriert, mitunter sehr feinsinnig. 18./19. Jh. Max 45,5 x 59,5 cm (Bl). Von leicht angestaubt und minimal fleckig bis deutlich gebräunt und angeschmutzt. Kleine Randmängel, vereinzelt Knicke.

1615- 6

Details

o.L.
 

Los 1736

Kühe, Schafe, Pferde. Konvolut von 22 mitunter genrehaften Tierdarstellungen mit Kühen, Schafen und Pferden. Verschiedene Drucktechniken, teils koloriert. 19. Jh., vereinzelt auch älter. Ein Blatt im Passepartout. Max 50 x 61 cm (Bl). Insgesamt angestaubt und leicht angebräunt, partiell etwas fleckig. Vereinzelt Knicke und kleine Läsionen.

1615- 7

Details

o.L.
 

Los 1737

Großes Tierkonvolut. Zusammenstellung von 212 Seiten mit Tierdarstellungen aus: Neue Bildergallerie für die Jugend, hg. von Carl Hellfahrt, Gotha 1828-37. Lithographien. 16 x 20,5 cm (Bl). Angestaubt und angebräunt. Leicht fleckig. Reste der Fadenbindung.

1615- 8

Details

o.L.
 

Los 1738

Johann Elias Ridinger (1698-1767) "Anno 1734. Ist dieser wohlgerichte Hüner Hund bey dem Keyserlichen Lustschlosse Nymphenburg in den Fasanen Garten in der Action wie er vorgestanden nach dem Leben gezeichnet worden". Blatt Nr. 32 aus der Folge: "Genaue und richtige Vorstellung der wundersamsten Hirschen sowohl als anderer besonderlicher Thiere, welche von grossen Herrn selbst, gejagt, geschossen, lebendig gefangen oder gehalten worden". Kupferstich um 1750. Bis an die Platte geschnitten. 36 x 27,5 cm (Bl). Deutlicher angestaubt, partiell angeschmutzt. Leicht knittrig. Angerändert.

1615- 9

Details

o.L.
 

Los 1739

Stiche mit Tiermotiven, zumeist nach Niederländern. a) Paulus Potter (1625-1654) Hirte drei Kühe treibend, im Vordergrund eine stehende und eine liegende Kuh am See. Kupferstich 1649, wohl Abzug aus der Zeit. 21 x 23 cm (Bl). Angeatubt und leicht fleckig. b) Nicolaes Pieterszoon Berchem (1620-1683) Drei liegende Schafe, eine stehende Ziege. Kupferstich um 1660, wohl aus der Zeit. Bis an die Darstellung geschnitten.19 x 15 cm (Bl). Angestaubt und leicht berieben. c) Vier Stiche nach Werken von u.a. Jan van der Does und Simon de Vlieger. Zwei Blatt von Adam von Bartsch gestochen. Max 15,5 x 20 cm (Bl). Leicht angebräunt und etwas fleckig. d) Anton Kölbl (1771-1832) Toter Hase. Stich um 1810. 14 x 10,5 cm (Bl). Angestaubt und etwas berieben.

1615- 10

Details

o.L.
 

Los 1740

Hunderassen. Zusammenstellung von 16 kolorierten Lithographien einer Folge von Darstellungen verschiedener Hunderassen. Wohl von Heinrich Reichert (1801-1893), Österreich, um 1870. 23,5 x 36,5 cm (Bl). Angestaubt und leicht randgebräunt. Vereinzelt etwas fleckig, ein Blatt deutlicher lichtrandig.

1615- 11

Details

o.L.
 

Los 1741

Hunde Johann Adam Klein (1792-1875) a) "Der Kettenhund zu Neujahr 1831. Schweif und Ohren gestutzt, an die Hütte gebunden nach rechts stehend. An der Wand dahinter über einer Kletterpflanze: 'Am neuen Jahr. 1831'". Radierung 1830. 27 x 34,5 cm (Bl). Angebräunt und fleckig. WVZ Jahn 295 III. b) "Caro". Radierung 1832. 9,5 x 12,5 cm (Bl). Leicht gebräunt und lichtrandig. WVZ Jahn 300 III. c) "Die Hunde bei der Kiste". Radierung 1832. 10 x 13 cm (Bl). Leicht angebräunt und lichtrandig. WVZ Jahn 302 III. Jeweils in leichtem Passepartout.

1615- 12

Details

o.L.
 

Los 1742

Hunde. England. a) "The Neasdon Harriers". Kolorierter Stahlstich von E. Hacker nach W. Barraud, um 1840. 14 x 22 cm (Bl). Deutlicher lichtrandig, angestaubt. b) "The Dog and the Shadow" / "The Pet of the Dutchess". Stahlstiche nach Edward Landseer, ein Blatt koloriert. Publ. in London / New York um 1850. Jeweils im Passepartout. ca 24 x 32 cm (Bl). Ein Blatt leicht angestaubt und etwas randgebräunt.

1615- 13

Details

o.L.
 

Los 1743

Hunde. Kleinformat. Konvolut von 32 Blatt mit Hundedarstellungen, teils aus Folgen. Verschiedene Drucktechniken, zumeist Stahlstiche, teils koloriert. Mitte 19. Jh. Max 15 x 24 cm (Bl). Leicht angestaubt und etwas angebräunt, vereinzelt leicht fleckig. Mitunter kleine Randmängel.

1615- 14

Details

o.L.
 

Los 1744

Hunde. Großes Konvolut. Zusammenstellung von 42 druckgrafischen Blatt mit Hundedarstellungen. Verschiedene Drucktechniken, teils koloriert. 19. Jh. Max 33 x 43 cm (Bl). Von angestaubt über leicht fleckig bishin zu deutlicher gebräunt und angeschmutzt. Partiell Wasserränder, Knickspuren und kleine Randmängel.

1615- 15

Details

o.L.
 

Los 1745

Katzen. Konvolut von fünf, teils genrehaften, Katzen-Darstellungen. Verschiedene Drucktechniken, zumeist koloriert. 18./19. Jh. Max 30 x 42,5 cm (Bl). Zumeist etwas bis deutlicher fleckig, ein Blatt gebräunt und mit Knicken. Vereinzelt kleine Randmängel.

1615- 16

Details

o.L.
 

Los 1746

Bildtafeln Tiere. Zehn Blatt. a) Vier Blatt mit zahlreichen kleinen und einer größeren zentralen Tierdarstellung. Kolorierte Lithographien. Aus: Darton's Childrens Pictures, publ. in New York/London um 1830. 26,5 x 37 cm (Bl). Angestaubt und randgebräunt. Etwas fleckig, kleine Randmängel. b) Sechs chromolithographische Tiertafeln aus unbekanntem Werk. Jeweils mittig gefaltet. 32,5 x 41,5 cm (Bl). Deutlich randgebräunt und etwas fleckig. Zahlreiche kleinere Randläsionen, auch Abrisse. Mittelfalz partiell gerissen; ein Blatt mittig getrennt.

1602- 98

Details

o.L.
 

Los 1747

Vögel. Großes Konvolut. Umfangreiche Zusammenstellung von 105 Blatt mit Greif- und Singvogelmotiven, auch Exoten. Verschiedene Drucktechniken, größtenteils koloriert. 18./19. Jh. Max 52 x 36 cm (Bl). Von leicht angestaubt bis gebräunt und fleckig, mitunter Randmängel bis kleine Läsionen. Teils etwas berieben, stellenweise angeschmutzt.

1615- 17

Details

o.L.
 

Los 1748

Tiere. Drei Blatt. a) Johann Heinrich Roos (1631-1685), Liegende Kuh. Radierung um 1670. 27,5 x 36 cm (Bl). Angestaubt, randgebräunt und fleckig. Wasserfleck u.re. Randmängel. b) "The Cavalier's Pets". Kolorierter Stich von J. Outrim nach Edward Landseer, publ. in London um 1870. 24 x 32 cm (Bl). Angestaubt und randgebräunt. Leicht fleckig, kleine Randmängel. c) "The Beggar". Reproduktion einer Radierung nach einem Gemälde, publ. in New Yorl. 25 x 32 cm (Bl). Leicht randgebräunt. Kleinere Läsionen u. (Risskante).

1602- 35

Details

o.L.
1604-   12

Los 1749

Schweine. Eine Darst. + 2 Beigaben gerahmt "Pigs by Morland". Farbstich von R. M. Meadows nach G. Morland, ca. 1800. Gebräunt. 25 x 30 cm (D). Im hochwertigen Rahmen d. Zt. hinter Glas gerahmt. Beigaben: a) Landschaft, um 1820, Lithographie in Rot von E. C. Hess nach Frans Kobell, 19,5 x 33 cm (D), hinter Glas gerahmt. b) "Village Stream" (Dorfstraße), Chromolithogr. um 1860, 18 x 25,5 cm (PA). Hinter Glas mit Pp. gerahmt.

1604- 12

Details

o.L.
1604-   17

Los 1750

Ridinger, Johannes Elias. 1698 Ulm - 1767 Augsburg "Wenn Ziege, Schaf und Kuh in kühlen Thälern liegen (...)". Aus einer Folge idyllischer Landschaften. Schabkunstblatt, gestochen von Gabriel Spizel. Augsburg Mitte 18. Jh. Im unteren Plattenrand gestochener dreisprachiger Sinnspruch. Blatt stark gebräunt und Randschäden, brauner Fleck in oberer Blatthälfte. 49,5 x 36 cm (Pl). Hinter Glas gerahmt. Thienemann Nr. 1241.

1604- 17

Details

o.L.
1624-   44

Los 1751

Schmetterlinge. Wilkes. Zwei kolorierte Stiche / Radierungen mit Darstellungen von Schmetterlingen, ihren Raupen und den dazugehörigen Wirtspflanzen aus: Benjamin Wilkes, English Moths and Butterflies, London 1749-1824. Jeweils im Passepartout. 30 x 25 cm (Bl). Etwas angestaubt.

1624- 44

Details

o.L.
1624-   86

Los 1752

Schmetterlinge. Wilkes. Neun Blatt mit Darstellungen von Schmetterlingen und Faltern an ihren Wirtspflanzen aus: Benjamin Wilkes, English Moths and Butterflies, London 1749-1824. Kolorierte Radierungen. 32 x 26 cm (Bl). Angestaubt und leicht gebräunt, teils etwas fleckig. Kleine Randmängel und Knicke.

1624- 86

Details

o.L.
 

Los 1753

Seligmann "Der Fliegenstecher mit rother Platte". Kolorierte Radierung / Stich aus: Johann Michael Seligmann / George Edwards / Mark Catesby, Sammlung verschiedener ausländischer und seltener Vögel: worinnen ein jeder dererselben nicht nur auf das genaueste beschrieben, sondern auch in einer richtigen und sauber illuminirten Abbildung vorgestellet wird, 6 Bände, Nürnberg (Johann Joseph Fleischmann) 1749-1764. Tafel X. 42 x 26 cm (Bl). Angestaubt, etwas randgebräunt und leicht fleckig.

1629- 39

Details

o.L.